• 31.08.2018

Lange Nacht der Museen in der Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie

Zur Langen Nacht der Museen 2018 präsentiert sich die Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie mit drei Ausstellungen zu verschiedenen Schwerpunkten: Das Stasimuseum in "Haus 1" veranschaulicht Struktur, Methoden und Wirkungsweise der DDR-Staatssicherheit. Die Open-Air-Ausstellung „Revolution und Mauerfall“ im Innenhof dokumentiert die wichtigsten Stationen der Friedlichen Revolution in der DDR 1989/90. In "Haus 7" zeigt die Ausstellung des Stasi-Unterlagen-Archivs - "Einblick ins Geheime" - wie und warum die Stasi die Akten anlegte und welche Bedeutung sie in der Gegenwart haben.

Neben stündlichen Führungen durch die verschiedenen Ausstellungen, werden auch Zeitzeugengespräche und Vortragsveranstaltungen angeboten. Durch die Open-Air-Ausstellung "Revolution und Mauerfall" führt Sie der Zeitzeuge Tim Eisenlohr. Zu DDR-Zeiten war Eisenlohr Mitglied der Oppositionsgruppe Umweltbibliothek. Er berichtet über seine Politisierung, seine Arbeit in der Umweltbibliothek und seine Erfahrungen mit der Staatssicherheit. Seine Führungen beginnen um 18.00 Uhr und um 20.30 Uhr. Treffpunkt ist jeweils vor Haus 22.

Blog aufrufen
Kontakte aufrufen
zum Seitenanfang