Veranstaltungstipp: Citizen Art Days 2016

Tags: Veranstaltungen, Stasi-Zentrale

„Campus für Kunst und Demokratie“ – unter diesem Motto finden in der Woche vom 23. bis 29. Mai auf dem Gelände der Stasi-Zentrale in der Ruschestraße in Lichtenberg die „Citizen Art Days“ (CAD) statt. 

Die CAD setzen sich 2016 vertiefend mit der Frage der Gestaltung von Demokratie auseinander. Mitgestaltung soll für jeden Bürger zu einer Selbstverständlichkeit entwickelt werden und sich im Alltag jedes Menschen weiter entfalten.
Quelle: Citizen Art Days 2016

Die CAD verstehen sich als interaktives Kunstprojekt, das sich mit der Frage der Gestaltung von Demokratie beschäftigt. Berlinerinnen und Berliner, Künstler, Flüchtlinge und Aktive sind eingeladen darüber zu diskutieren, wie eine demokratische Gesellschaft von morgen aussehen kann. Die Stadt aktiv mitgestalten, eigene Ideen einbringen und zusammen mit Künstlern kreative Projekte entwickeln – dazu wollen die Veranstalter anregen.

 Im ehemaligen Offizierskasino der Stasi und auf dem Hofgelände finden dazu insgesamt mehr als 20 Vorträge, Gespräche, Diskussionen, Aktionen und Performances statt. Von Montag bis Donnerstag können Besucher jeweils um 18 Uhr an einer einstündigen Führung teilnehmen, die Einblicke in das Stasi-Gelände und das Archiv gibt. 

Die CAD bringen lokale Initiativen mit Künstlern, Akteuren und Vordenkern aus unterschiedlichen Sparten zusammen, um an den Schwerpunkten - Inklusive Demokratie, Erinnerung und Zukunft, Selbstermächtigung und Bereitschaft zur Demokratie - zu arbeiten.
Quelle: Reinigungsgesellschaft/Citizen Art Days 2016

Ein Programmhöhepunkt ist der Thementag „Campus für Kunst und Demokratie“ am 28. Mai. An mehreren Tischen werden parallel aktuelle Fragen der Demokratie besprochen, jeweils mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Moderiert werden die Gespräche von Experten, Künstlern oder Vertretern verschiedener Institutionen. Mit dabei ist auch Tom Sello, Projektleiter der Open-Air-Ausstellung „Revolution und Mauerfall“, die ab Juni im Hof zu sehen sein wird.

 Die CAD finden seit 2012 regelmäßig in Berlin und an anderen internationalen Orten statt. Sie werden von Stefan Krüskemper, María Linares und Kerstin Polzin vom Künstler-Kollektiv „Parallele Welten“ initiiert und kuratiert.

Mehr über die „Citizen Art Days“ finden Sie unter http://www.citizenartdays.de/.

Das Programmheft zum Herunterladen: www.citizenartdays.de/IMG/pdf/programmheft_cad16.pdf

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*

*
Blog aufrufen
Kontakte aufrufen
zum Seitenanfang