Unter der Oberfläche - Bauvorarbeiten auf dem Stasi-Gelände

Tags: Stasi-Zentrale, Hof, Boden, Pläne, Aufbau, Hinter den Kulissen
Mitarbeiter einer Spezialfirma erkunden den Untergrund auf dem Hof der Stasi-Zentrale.
Quelle: Knut Riedel, Riedel-Solar

Es tut sich etwas in der Stasi-Stadt. Auf dem Campus in Berlin-Lichtenberg herrschte Mitte der Woche ungewohnte Betriebsamkeit: Mitarbeiter der Firma BrauCo rückten mit schwerem Gerät an und drehten jeden Kanaldeckel auf der zukünftigen Ausstellungsfläche um.

Wo liegen hier Leitungen und Kanäle? Die Stasi hat keine Geländepläne hinterlassen. Mit Spezialtechnik wird festgestellt, in welcher Tiefe die Schächte im Boden verlaufen.
Quelle: Foto: Knut Riedel, Riedel-Solar
Im Hof vor dem sogenannten Haus 1, dem ehemaligen Dienstsitz von Stasi-Minister Erich Mielke, wird in drei Monaten die Ausstellung "Revolution und Mauerfall" stehen.
Quelle: Knut Riedel, Riedel-Solar

Keine Pläne vom Hof

Kaum zu glauben: Die Stasi spionierte zwar über Jahrzehnte die eigene Bevölkerung aus und füllte Regalkilometer mit ihren akribischen Berichten. Die DDR-Geheimpolizei hinterließ aber keinen einzigen Plan über den Verlauf von Leitungen und Kanälen im Innenhof der Stasi-Zentrale.

Für die Installation der Ausstellung ist das eine echte Herausforderung. Die Wände der neuen Open-Air-Ausstellung müssen fest im Boden verankert werden, um die Windlasten abzufangen, die auf die insgesamt 615 Quadratmeter Ausstellungsflächen wirken. Die Fundamente werden bis in eine Tiefe von 1,30 Meter reichen.

Die Ausstellungswände, die bis zu acht Meter lang sind, werden mit Schraubfundamenten tief im Boden verankert.
Quelle: eckedesign / Skizze

Bei den Fundament-Bohrungen dürfen die Abwasserleitungen natürlich nicht zerstört werden, deshalb muss zunächst die genaue Lage der Schächte und Kanäle feststehen. Mit einer besonderen Technik ermitteln die Bodenspezialisten den Verlauf der Abwasser- und Schmutzwasserleitung unter dem Ausstellungsgelände. Erst wenn sie grünes Licht geben, können die geplanten Bohrungen beginnen.

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*

*
Blog aufrufen
Kontakte aufrufen
zum Seitenanfang