15. Juni 2016: Die Open-Air-Dauerausstellung "Revolution und Mauerfall" wird feierlich eröffnet.

Gemeinsam zerschneiden Tom Sello (Kurator der Ausstellung), Michael Müller (Regierender Bürgermeister von Berlin), Monika Grütters (Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien), Birgit Monteiro (Bezirksbürgermeisterin Berlin-Lichtenberg) und Roland Jahn (Bundesbeauftrager für die Stasi-Unterlagen) die Absperrung und eröffnen die Ausstellung (v.l.n.r.).
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Trotz Regen herrscht gute Stimmung beim ersten Rundgang durch die Ausstellung (v.l.n.r.): Birgit Monteiro (Bezirksbürgermeisterin Berlin-Lichtenberg), Roland Jahn (Bundesbeauftrager für die Stasi-Unterlagen), Monika Grütters (Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien), Michael Müller (Regierender Bürgermeister von Berlin) und Tom Sello (Kurator der Ausstellung).
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Die Eröffnungsgäste beim Rundgang durch die Ausstellung.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Ein Kamerateam beim Presserundgang vor der Eröffnung. Trotz des schlechten Wetters ist das Interesse der Medien groß.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Tom Sello begrüßt die Gäste der Ausstellungseröffnung. Darunter auch Siegbert Schefke (mitte) und Uwe Spindeldreier vom Bundespresseamt.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Sabine Bergmann-Pohl, Präsidenten der ersten frei gewählten Volkskammer, besucht die Ausstellung.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Ulrike Poppe und Roland Jahn lassen sich die Stimmung durch das schlechte Wetter nicht vermiesen und verzichten auf einen Schirm.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Die ehemalige Bundesbeauftrage für die Stasi-Unterlagen Marianne Birthler.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Philipp Lengsfeld (MdB) im Gespräch mit Roland Jahn.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Viele Zeitzeugen nehmen an der Eröffnung der Ausstellung teil, darunter auch Vera Lengsfeld.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Die Zeitzeugen Tina Krone, Martin Gutzeit (rechts) und Hans-Jürgen Röder im Gespräch während der Ausstellungseröffnung.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Jan Faktor, Schriftsteller und 1989 Mitglied im Neuen Forum, findet sich selbst in der Ausstellung wieder.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Kurz vor der Eröffnung geben Monika Grütters und Tom Sello ihren Reden den letzten Schliff.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Wegen des anhaltenden Regens musste die Eröffnungsveranstaltung in Haus 22, dem ehemaligen Offizierskasino der Staatssicherheit, stattfinden.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Am Ende des Rundgangs tragen sich die Gäste auf eine Meinungswand ein.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Monika Grütters: "Die neue Ausstellung der Robert-Havemann-Gesellschaft macht den Freiheitsdrang der mutigen Menschen in der Friedlichen Revolution und ihr Streben nach Demokratie erlebbar. Danke an alle, die uns den Fall der Mauer ermöglicht haben!"
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Michael Müller: "Großartige Arbeit der RHG, großartige Ausstellung! Danke!"
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Birgit Monteiro: Erinnerung ist die Grundlage für unser heutiges Handeln.
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter
Roland Jahn: "Das scheinbar Unmögliche wird mögliche, wenn die Menschen es tun. Damals und auch heute!"
Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft/Rolf Walter

Impressionen

Die Open-Air-Ausstellung Revolution und Mauerfall im Innenhof der Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie zog seit dem 15. Juni 2016 zahlreiche, teils prominente, Besucher an. Die Schau knüpft an die erfolgreiche temporäre Ausstellung zur Friedlichen Revolution auf dem Berliner Alexanderplatz 2009/10 an. Ein halbes Jahr lang wurde gebaut, geschweißt und gedruckt, um die Ausstellung rechtzeitig zum Eröffnungstermin fertigzustellen. Die leuchtenden Farben der geschwungenen Ausstellungstafeln setzen bewusst einen Gegensatz zu der ansonsten tristen Architektur der Stasibauten. Besonders eindrucksvoll wirken die Ausstellungstafeln bei Nacht, wenn ihr Licht den Innenhof der Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie erleuchtet.

9. Oktober 2016: Bundespräsident Joachim Gauck besucht die Ausstellung "Revolution und Mauerfall"

Galerie öffnen

Die Open-Air-Ausstellung "Revolution und Mauerfall" im Innenhof der Stasi-Zentrale

Galerie öffnen

Januar bis Mai 2016: Wie die Ausstellung "Revolution und Mauerfall" entsteht

Galerie öffnen

17. Juni 2016: Speiche and Friends rocken im Innenhof der Stasi-Zentrale

Galerie öffnen

Die Open-Air-Ausstellung "Revolution und Mauerfall" bei Nacht

Galerie öffnen

2009/10 war die Ausstellung temporär auf dem Berliner Alexanderplatz zu sehen

Galerie öffnen

Blog aufrufen
Kontakte aufrufen
zum Seitenanfang