„Mauerspechte“ am 10. November 1989 in Berlin. Die Menschen fangen an, die Berliner Mauer selbst abzutragen. Der offizielle Abbau beginnt ebenfalls im November 1989 am Potsdamer Platz und wird ab dem 20. Februar 1990 zwischen Brandenburger Tor und dem Grenzübergang Checkpoint Charlie fortgesetzt.
Quelle: Bundesregierung/Uwe Rau

Internationale Reaktionen

Die Staats- und Regierungschefs der Länder der Europäischen Gemeinschaft (EG) treffen sich am 18. November 1989 im Pariser Élysée-Palast, um über die Situation in der DDR und in Osteuropa zu beraten.
Quelle: picture-alliance/dpa/AFP
Außenministerkonferenz der Mitgliedstaaten von NATO und Warschauer Pakt im kanadischen Ottawa am 13. Februar 1990. Bei diesem Treffen einigen sich die Vertreter der beteiligten Länder darauf, Verhandlungen über die außenpolitischen Aspekte der deutschen Einheit aufzunehmen.
Quelle: picture-alliance/dpa/AFP
Erste Gespräche über die deutsche Einheit zwischen Bundeskanzler Helmut Kohl (l.) und dem sowjetischen Staatschef Michail Gorbatschow (r.) im Februar 1990 in Moskau. Gorbatschow gibt in den folgenden Monaten seine anfängliche Zurückhaltung auf. Kohl sagt ihm finanzielle Unterstützung für seinen Reformkurs in der Sowjetunion zu.
Quelle: Bundesregierung/Engelbert Reineke
US-Präsident George Bush (l.) befürwortet die deutsche Einheit. Das äußert er auch bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeskanzler Helmut Kohl in Camp David Ende Februar 1990. Voraussetzungen sind die Einbindung Gesamtdeutschlands in die NATO und die Anerkennung der bestehenden Grenzen in Europa.
Quelle: Bundesregierung/Engelbert Reineke
Vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte von Nationalsozialismus, deutschem Angriffskrieg und Völkermord reagieren viele Länder zunächst mit großer Skepsis auf die Idee der deutschen Einheit, vor allem Großbritannien, Frankreich, Polen und Israel.
Quelle: DER SPIEGEL, 51/1989, 18.12.1989
Karikatur von 1989/90 auf die Befürchtungen der britischen Regierungschefin Margaret Thatcher, dass Deutschland durch die Wiedervereinigung an wirtschaftlicher und politischer Macht gewinnen und Europa dominieren könnte.
Quelle: Karl-Heinz Schoenfeld
Die deutsche Einheit fährt Slalom. Karikatur in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 15. Februar 1990 auf die diplomatischen Anstrengungen der Bundesregierung, die Vorbehalte ihrer internationalen Partner gegenüber der Wiedervereinigung zu zerstreuen.
Quelle: Walter Hanel
Karikatur in der International Herald Tribune vom 23. Februar 1990 auf die rasante Geschwindigkeit des Wiedervereinigungsprozesses: US-Präsident George Bush versucht, den sowjetischen Staatschef Michail Gorbatschow zu beruhigen. Im Februar hatten die beiden in Malta vereinbart, die europäische Ordnung nicht durch übereilte Aktionen zu gefährden.
Quelle: Kevin Kallaugher, International Herald Tribune, 23.02.90
Blog aufrufen
Kontakte aufrufen
zum Seitenanfang