• 14.02.2016

Ortsbesuch in der Grafik

Das Projektteam sitzt am Tisch über Planungsunterlagen.
Projektleiter Tom Sello und Kuratorin Stefanie Wahl brüten gemeinsam mit Karen August und Anja Liebau (Gestaltung/Grafik eckedesign) über Tafelgrößen und Bildplatzierungen.
Quelle: Albrecht Ecke
  • 05.02.2016

Fotos und Dokumente aus dem Archiv der DDR-Opposition

Über 700 Fotos und Dokumente werden ab Sommer in der Ausstellung „Revolution und Mauerfall“ zu sehen sein. Viele davon stammen aus dem Archiv der DDR-Opposition. Das Archiv, das von der Robert-Havemann-Gesellschaft betrieben wird, sammelt seit 1990 Zeugnisse von Personen, die auf ganz unterschiedliche Weise im Widerspruch zur SED-Diktatur gelebt haben.

  • 15.01.2016

Wie die Stasi-Zentrale zum Schauplatz der Revolution wurde

Warum entsteht eine Ausstellung zu Revolution und Mauerfall ausgerechnet dort, wo die gefürchtete Geheimpolizei der DDR, die Staatssicherheit, ihren Sitz hatte? Die Stasi sicherte die Macht der kommunistischen SED-Diktatur. Von der Zentrale in Ost-Berlin aus wurden die Überwachung der DDR-Bevölkerung und die Unterdrückung von Regimekritikern organisiert. Krampfhaft versuchte die letzte DDR-Regierung unter SED-Führung ihre Geheimpolizei zu erhalten − bis Demonstranten 1990 das Gelände stürmten.

Blog aufrufen
Kontakte aufrufen
zum Seitenanfang